Naturheilpraxis Franz-Rudolf Gergen
Naturheilpraxis Franz-Rudolf Gergen

Komplexmitteltherapie

Die Komplexmitteltherapie kann man als Bindeglied zwischen Schulmedizin und Homöopathie bezeichnen.

Entwickelt wurde sie von dem Erfahrungsmediziener Dr. Hans-Heinrich Reckeweg.

Er entwickelte die sog. Antihomotoxika = " gegen die Gifte gerichtet"

Die Antihomotoxika stimulieren das Abwehrsystem und entgiften den Körper.

Die antihomotoxische Therapie versteht sich als erweiterte Homöopathie und setzt vorwiegend Komplexmittel bzw. Kombinationsmittel ein.

Bei der Komplexmitteltherapie werden nicht die potenzierten Einzelsubstanzen (z.B. Belladonna, Arnika etc.) verwendet, sondern Mischungen in fester und flüssiger Kombination.

Dies findet Anwendung wenn ein Einzelmittel alleine nicht ausreicht oder eine Kombination von Medikamenten in verschiedenen Verschüttelungen/Dosierungen für den Patienten eher angebracht ist.

In den Komplexmittelpräparaten werden Einzelstoffe eingesetzt, die sich in Wirkung ergänzen bzw. verstärken.

Komplexmittel decken ein breites Spektrum von Beschwerden gleichzeitig ab und erleichtern somit die Mittelwahl enorm - im absoluten Gegensatz zur klassischen Homöopathie.

Beide Behandlungsformen stehen aber deshalb nicht in Konkurrenz zueinander.

Anwendungsgebiete für Komplexmittel sind z.B. Allergien, Arthrosen Erkältungskrankheiten oder Sportverletzungen.

Komplexmittel sind wegen ihrer Risiko- und Nebenwirkungsarmut sehr gut geeignet zur Behandlung von Risikopatienten, Kindern und älteren - sowie stark geschwächten Menschen. 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Naturheilpraxis Gergen
Lebacher Strasse 35
66740 Saarlouis

Kontakt

Sprechstunden:

Mo, Di, Mi und Fr 09:00 - 12:00 Uhr

und                       14:00 - 18:00 Uhr

Do und Sa             09:00 - 12:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

 

Telefon: 06831-86611

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Gergen